Works

Publikationen: Herausgeberschaft

  • Meyer, Torsten; Appelt, Ralf; Schwalbe, Christina; Tan, Wey-Han (Hrsg.): Medien & Bildung. Institutionelle Kontexte und kultureller Wandel. Wiesbaden: VS-Verlag 2010.

Publikationen: Beiträge in Sammelbänden und Fachzeitschriften

  • van den Berk, Ivo & Tan, Wey-Han: Das wissenschaftlich-akademische E-Portfolio in der Studieneingangsphase. in Claudia Bremer & Detlef Krömker (Hrsg.): E-Learning zwischen Vision und Alltag. GMW-Tagungsband, Frankfurt:Waxmann 2013. 219-229.
    (Volltext)
  • Tan, Wey-Han: #spiel. In Christine Heil, Gila Kolb und Torsten Meyer (Hg.): shift. #Globalisierung #Medienkulturen #Aktuelle Kunst. Kunst Pädagogik Partizipation Buch 01. München: kopaed 2012. 150-151.
    (Unredigierter korrekter Volltext)
  • Tan, Wey-Han: The Breaking of the Circle. Playing with, through, against Medial Boundaries. In Stefan Sonvilla-Weiss and Owen Kelly (Eds.): Designs on ELearning Conference Proceedings 2011. Helsinki: Aalto University 2012. 240-250.
    (open source book)
  • Tan, Wey-Han: Opening up Social Networks for Educational Gaming. In Max Mühlhäuser, Werner Sesink, Andreas Kaminski, Jürgen Steimle (Hrsg.): IATEL Interdisciplinary Approaches to Technology-enhanced Learning. Interdisziplinäre Zugänge zum technologiegestützten Lernen. Münster: Waxmann 2011. 287-296
  • Tan, Wey-Han: ‚e-Learning‘ als Vermittlung zwischen dem Analogen und dem Digitalen. In Meyer, Torsten; Appelt, Ralf; Schwalbe, Christina; Tan, Wey-Han (Hrsg.): Medien & Bildung. Institutionelle Kontexte und kultureller Wandel. Wiesbaden: VS-Verlag 2010. 93-110
  • Tan, Wey-Han: Neue Medien (er)spielen. In Meyer, Torsten; Appelt, Ralf; Schwalbe, Christina; Tan, Wey-Han (Hrsg.): Medien & Bildung. Institutionelle Kontexte und kultureller Wandel. Wiesbaden: VS-Verlag 2010. 432-437
  • Tan, Wey-Han: Playing (with) Educational Games – Integrated Game Design and Second Order Gaming. In Weiss, Sonvilla (Hrsg): Mashup Cultures. Springer 2010.
  • Tan, Wey-Han: Zitat. In Hedinger, Johannes M., Gossolt, Marcus und CentrePasquArt Biel/Bienne (Hrsg.): La réalité dépasse la fiction. Lexikon zur zeitgenössischen Kunst von Com&Com. Sulgen: Verlag Niggli AG 2010. 198-199

Qualifikationsarbeiten

  • Tan, Wey-Han: Playing (with) Educational Games – First and Second Order Gaming. Master’s Thesis in ePedagogy Design and Visual Knowledge Building, University of Art and Design Helsinki & University of Hamburg 2009
    (Master’s Thesis)
  • Tan, Wey-Han: Konstruktivistisches Potenzial in Lernanwendungen mit spielerischen und narrativen Elementen. Diplomarbeit am FB Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg 2006
    (Diplomarbeit)

Lehre

  • Lehrauftrag in der GTP (Good Teaching Practice) des HUL (Hamburger Zentrum für universitäres Lehren und Lernen) (SS 17)
  • Lehrauftrag in der BASISQualifikation für Lehrende der Universität Hamburg
    „Spiel als didaktische Methode“ (SS 13, SS 14)
  • Lehraufträge im internationalen MA-Studiengangs ‚ePedagogy Design’ (Helsinki, Hamburg, Rotterdam, Tallin), 
Veranstaltungen in englischer Sprache mit internationalen Teilnehmern via Online und Blended Learning:
    • „Shaping Media – Pedagogical Media Theory“ (SS 12, SS 13, Aalto University/Online)
    • „Ludic/Lucid Knowledge Building“ (SS 10, WS 11, Uni Köln)
    • „Constructivistic Approaches to Education and GBL“ (WS 09, Uni HH)
    • „Pedagogical Media Theory exemplified by Games and Play“ (WS 08, Uni HH)
    • „Games, Play and Education“ (SS 08, SS 09; Uni HH)
  • Lehraufträge an der Universität zu Köln, Humanistische Fakultät:
    • „Spielzüge und Regelbrüche – Das Spiel als Medium“ (WS 12)
    • „What’s next? Das Spiel als Medium“ (WS 11)
  • Lehraufträge an der Universität Hamburg, Fakultät EPB:
    • „Spielend lernen? Struktur und Funktion von (Lern)Spielen“ (WS 11)
  • Lehraufträge an der Universität Lüneburg:
    • „Didaktisches Material für das WWW aufbereiten und zugänglich machen“ (SS 01)
    • „Informationen über HTML aufbereiten und zugänglich machen“ (WS 01)
    • „Webseiten und Websites für den Unterricht konzipieren und erstellen“ (SS 02)

Vorlesungen und Veranstaltungen

  • WS 2012/13 Organisation der Ringvorlesung „Medien & Bildung. Medienbildung zwischen Utopie und Praxis.“ Universität Hamburg
  • 04.11.2011 Podiumsdiskussion “Social Media – Demokratie, Partizipation, Manipulation?”, Volkshochschule Hamburg
  • 21.10.-22.10.2011 Vortrag und Workshop „Spiel: Krise!“ auf dem Symposium „What’s Next?“ Universität zu Köln
    (Videolink, Folien)
  • 30.09.2011 Vortrag und Diskussion „The Breaking of the Circle. Playing with, through, against Medial Boundaries.“ International Conference „Designs on eLearning – Future Learning Spaces“, Aalto University Helsinki
    (Website DoeL2011, Vortragsmanuskript)
  • 23.06.2011 Vorlesung Spiele zweiter Ordnung – das (Computer)Spiel als Bildungsmedium. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Medienkompetenz. Digitale Medien in Studium, Lehre und Beruf.“ Universität Hamburg
    (Videolink)
  • 27.10.2010 „Abschlußpräsentation ePUSH.“ Vortrag im Rahmen des MMKH vor dem ELCH-Konsortium zum Ende des Großprojekts „ePUSH“ (2007-2010).
    (Folien)
  • 05.02.2010 „(Alternative) Game Based Learning.“ Session auf dem EduCamp 2010 an der Universität Hamburg
  • 15.12.2009 „Spiele erster und zweiter Ordung – Lernen zwischen Konvention und Innovation.“ Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Games als Motor der Innovation.“ Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg
    (Pressemitteilung)
  • 12.09.2007 „Challenge Everything – Das Computerspiel als (Bildungs)Medium?“ Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Medien & Bildung.“ Universität Hamburg
    (Videolink)
  • 13.05.2007 „eLearning als utopische Praxis?“ Vortrag im Rahmen der Tagung „Walden #3 oder Das Kind als Medium. Tagungen und Workshops zu ästhetischer Bildung und Reform.“ Kunsthaus Dresden
    (Vortragsmanuskript)

Projektarbeiten

  • 2016-2017 „MuMM – der Medien und Methodenmixer“ CC-lizensiertes Kartenspiel zum Einsatz von Medien in der Hoschschuldidaktik
  • 2011-2016 Projektkoordination im Teilprojekt 32 des Universitätskollegs, „Mentoringunterstütztes ePortfolio im ersten Studienjahr“ im Rahmen des Projekts Universitätskolleg (Universität Hamburg/Qualitätspakt Lehre)
  • 2007-2012 Aufbau und Leitung des eLearning-Büros der Fakultät EPB im Rahmen des Projekts ePUSH (MMKH/eLearning Consortium Hamburg)
  • 2011/2012 „Wissen rechnet sich“, Projekt zur Lehrerfortbildung zum Thema kritischen Umgangs mit Finanzdienstleistungen für Schüler i.A. Institut für Finanzdienstleistungen e.V. (technisch-didaktische Beratung, Grafik)
  • 2004/2005 „study.log“, Projekt zur Konzeption und Evaluation eines an Praxis und Lehre orientierten Studienmaterial-Organisations-Systems i.A. von Dr. Torsten Meyer (Modul-Programmierung)
  • 2002/2004/2006 „Wohin geht die Fahrt?“, Lehr-/Lernprogramm und Dokumentationswerkzeug für die Verkehrsevaluation im schulischen Nahbereich i.A. der HVV-Schulberatung (Beratung, Programmierung); das Projekt wurde 2004/2006 als lokalisierte Version für Dresden und Schleswig-Holstein neu aufgelegt
  • 2003 „sense&cyber Dokumentation“, interaktive MM-DVD im Rahmen des Modellprojekts der Kunstschulen Niedersachsen e.V. i.A. von Dr. Torsten Meyer (Modul-Programmierung)
  • 2002/2003 „Sehreise über das Mehr“, interaktive MM-CD zur Dokumentation des Projekts sense&cyber i.A. der Kunstschule ‚Kunstwerk e.V.’/Hannover (Schulung, Beratung, Programmierung)
  • 2002/2003 „Transkriptions- und Sprachanalysesoftware“, Transkriptionsprogramm i.A. von Prof. Monika Rothweiler, Sonderforschungsbereich (Programmierung)
  • 2002 „Das Labyrinth des Daidalos“, interaktive MM-CD i.A. der Kunstschule ‚Miraculum’/Aurich (Schulung, Beratung, Modul-Programmierung)
  • 2001 „Der Ursprung der Bilder“, Teil des Promotionsprojektes „Neue Medien – Neue Ordnungen“, i.A. von Dr. Torsten Meyer (Modul-Programmierung)
  • 2001 „2000plus2 >>> Browsing in Altona“, Lehr/Lernprogramm und Dokumentationswerkzeug i.A. von Tim Schmidt (Modul-Programmierung)
  • 2001 „Wissensgesellschaft“, lauffähiges Konzept eines Kiosksystems im Rahmen des Projekts Hochschulnetzwerk „Lehrerausbildung und neue Medien“ i.A. von Prof. Stefan Aufenanger (Konzeption, Grafik, Programmierung)
  • 2000 „Hamburg – Ein interaktiver Stadtrundgang“, interaktive MM-CD i.A. des Landesmedienzentrum Hamburg (Programmierung)
  • 2000 „Infomed“, selbstlaufende Präsentations-CD i.A. der BKK-Nord (Programmierung)
  • 1999 „Tiebranimes“, ein Lern-Kartenspiel für Studierende der Pädagogik, Entwicklung im Rahmen des Seminars von Prof. Hubert Wudtke „Kinderspiel – Kinderspiele: Theorie – Empirie“ (Spielkonzept, Recherche, Illustrationen)
  • 1999 „Vanenburg“, selbstlaufende Präsentations-CD für die Industriemesse Hannover i.A. der Bartkowiak MediaDesign Hamburg (Co-Programmierung)
  • 1999 „Kunst@aktion“, selbstlaufende Präsentations-CD i.A. des Instituts für Bildung und Kultur Remscheid (Co-Programmierung
  • 1998 «ProUni«, selbstlaufende Präsentations-CD i.A. des Präsidenten der Universität Hamburg (Co-Programmierung)

Gremien, Vereine und Arbeitsgruppen

  •  ePAK – ePortfolio-Arbeitskreis, enstanden im Rahmen des „Jungen Forum Medien und Hochschulentwicklung“ (2012)
  • Die Loge e.V. – Verein zur Förderung von Rollenspielen (1996)